08. OKTOBER 2018

Thomas Lutze (MdB): Moped-Führerschein mit 15 Jahren ist absolut sinnvoll

 

Die Linksfraktion im Deutschen Bundestag unterstützt den Antrag der FDP, das Mindestalter für den Erwerb des Führescheins AM für Mopeds auf 15 Jahre herabzusetzen. „Den Erwerb eines Führerscheins kann man nicht stur am Alter festmachen. Wichtig ist die Frage, ob der Jugendliche in der Lage ist, ein Fahrzeug sicher zu führen und fehlerfrei am Straßenverkehr teilzunehmen. Genau dies sollten die Eltern, die Fahrlehrer und die Fahrprüfer gemeinsam entscheiden und nicht selbsternannte Verkehrssicherheitsexperten am grünen Tisch.“
Lutze weiter: „Wenn die Bedenken der Verkehrssicherheitsrates stichhaltig wären, müsste man Kindern und Jugendliche auch das Fahrradfahren verbieten. Auch hier gibt es Unfälle, auch hier gibt es leider jedes Jahr Todesopfer. Trotzdem kommt niemand ernsthaft auf die Idee, einen Führerschein einzuführen und diesen von einem Mindestalter abhängig zu machen.
Die altersabhängige Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr ist eine Frage der individuellen Persönlichkeitsentwicklung. Hier gibt es junge Menschen, die diese Anforderungen bereits mit 13 oder 14 Jahren erfüllen. Andere sollte man vielleicht besser mit 20 Jahren noch nicht in den Straßenverkehr schicken. Eine starre Altersbeschränkung ist bei Führerscheinfragen also genauso überholt wie bei der Frage des Wahlrechts. Junge Menschen brauchen Unterstützung und Förderung und weniger Verbote.“
Ganz nebenbei: In der früheren DDR hat der Moped-Führerschein mit 15 problemlos funktioniert. Dort konnten 15-Jährige Mopeds mit 50 ccm fahren. Und das, obwohl die Fahrzeuge im Durchschnitt ca. 65 km/h schnell waren. Aber vielleicht ist dies auch der wahre Grund einer Ablehnung.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Moped, Führerschein

 

 



 

 

 

     
KONTAKT
     
 

Deutscher Bundestag Platz der Republik 1, 11011 Berlin • Telefon: (030) 227- 72 477, Telefax: (030) 227- 76 476 • E-Mail: thomas.lutze@bundestag.de • Büroleiter: Sebastian Meskes

Bürgerbüro Saarbrücken Nauwieser Straße 11, 66111 Saarbrücken • Telefon: (0681) 755 908 05 • E-Mail: saarbruecken@thomas-lutze.de

Bürgerbüro Neunkirchen Bahnhofstraße 9, 66538 Neunkirchen • Telefon: (06821) 943 200 1 • E-Mail: neunkirchen@thomas-lutze.de • Büroleiterin: Andrea Neumann