28. MAI 2017

Hoferkopf: Linke und SPD fordern touristische Entwicklung zum Jakobsweg.

 

 

Zahlreiche Gäste hatten sich an der dritthöchsten Erhebung des Saarlandes, dem Bildstocker Hoferkopf eingefunden. Eingeladen hatte die Koalition aus die SPD und LINKE im Friedrichsthaler Stadtrat. Am Denkmal, wo Johann Wolfgang von Goethe auf die Glashütten Friedrichsthals bei seiner Wanderung durch Deutschland geblickt hatte, begrüßte Fraktionsvorsitzender Jürgen Trenz (DIE LINKE) u.a. Thomas Lutze MdB, die SPD-Beigeordneten Anne Hauptmann und Peter Jung (DIE
LINKE). Außerdem waren Peter Lupp vom Regionalverband Saarbrücken und zahlreiche Mitglieder des Friedrichsthaler Stadtrates anwesend.
Ziel des Treffens war die Vorbereitung einer Anbindung von Friedrichsthal zum Jakobsweg. Dieser verläuft ca. 10 km weiter nördlich vom Hoferkopf. Außerdem, so Jürgen Trenz, sei es wichtig den europäischen Gedanken der Völkerverständigung durch einer von einem Künstler gestalteten Sternenskulptur Geltung zu verschaffen. Vom Hoferkopf ist eine Sicht bis zu den Vogesen und der Pilgerstadt Metz zu sehen.
Thomas Lutze, Anne Hauptmann und Peter Lupp betonten auch die Möglichkeiten touristischer Nutzung. Immerhin stehe in Bildstock mit dem historischen Rechtsschutzsaal auch ein Gebäude das für die Geschichte der Arbeiterbewegung und der Rechtsschutzbewegung stehe.

 

Bildergalerie: Hier klicken um zur Galerie zu wechseln

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Saar, Saarland, Tourismus, Hoferkopf

 

 



 

 

 

     
KONTAKT
     
 

Deutscher Bundestag Platz der Republik 1, 11011 Berlin • Telefon: (030) 227- 72 477, Telefax: (030) 227- 76 476 • E-Mail: thomas.lutze@bundestag.de • Büroleiter: Sebastian Meskes

Bürgerbüro Saarbrücken Nauwieser Straße 11, 66111 Saarbrücken • Telefon: (0681) 755 908 05 • E-Mail: saarbruecken@thomas-lutze.de

Bürgerbüro Neunkirchen Bahnhofstraße 9, 66538 Neunkirchen • Telefon: (06821) 943 200 1 • E-Mail: neunkirchen@thomas-lutze.de • Büroleiterin: Andrea Neumann